Lexikon B

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Betazellen

Diese Zellen befinden sich in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und produzieren bei erhöhtem Blutzuckerspiegel (Hyperglykämie) das blutzuckersenkende Hormon Insulin. Bei Diabetes Typ 1 werden diese Zellen vom eigenen Immunsystem zerstört. Bei Diabetes Typ 2 herrscht eine verminderte Insulinempfindlichkeit der Körperzellen vor. In beiden Fällen kann die Glukose nicht mehr aus dem Blut in die Körperzellen gelangen und der Blutzuckerspiegel steigt an.

Bluthochdruck

Ist der Druck in den arteriellen Blutgefäßen dauerhaft zu hoch, dann entspricht es dem Krankheitsbild des Bluthochdrucks (Hypertonie). Dabei steigt das Risiko für einen Schlaganfall, Herzinfarkt und andere Gefäßkrankheiten. Bluthochdruck ist eine häufige Begleiterkrankung von Diabetes.

Blutzucker

Glukose im Blut; vgl. auch Blutzuckerspiegel.

Blutzuckerspiegel

Der Blutzuckerspiegel bzw. der Blutzuckerwert gibt Auskunft über die Konzentration von Glukose im Blut. Der Wert wird in mg/dl oder mmol/l angegeben. Im Wesentlichen wird der Blutzuckerspiegel durch die Hormone Insulin (senkend) und Glukagon (erhöhend) beeinflusst. Beide Hormone werden in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gebildet.