Expertenforum » Wie behandelt man kortisoninduzierten Diabetes?

Pusteblümchen
15.12.2018 19:24:32 Uhr

Sehr geehrter Experte, ich leide unter kortisonbedingtem Diabetes. Die Diagnose ist neu für mich. Ich wollte nur fragen, wie man kortisoninduzierten Diabetes am Besten behandelt? Mein Langzeitzucker liegt bei 8,3. Ich bin oft müde und trinke so viel wie nie zuvor. Kann das von den erhöhten Blutzuckerwerten kommen? Ich sollte sagen, dass ich trotz jahrelanger Kortisoneinnahme noch normalgewichtig bin. Ich habe zwar mein früheres starkes Untergewicht nicht mehr, aber bin mit einem BMI von 23 nicht übergewichtig. Aber mein Blutdruck und Blutzucker schießen trotzdem in die Höhe durch das Kortison. Vielleicht haben Sie ja einen Tipp für mich, was ich tun kann. Viele Grüße und danke

Prof. Dr. Stephan Martin
16.12.2018 17:29:37 Uhr

Die Behandlung des Kortison-induzierten Diabetes unterscheidet sich nicht grundsätzlich von der eines Typ 2 Diabetes. Man folgt dem medikamentösen Stufenschema. Bei schlanken Personen wird man sicher schneller mit einer Insulintherapie starten, als bei Übergewichtigen. Man macht die Behandlung von den Blutzuckerwerten abhängig!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.