Expertenforum » Vorstufe Diabetes unerfüllter Kinderwunsch

Diab37
12.08.2022 17:21:31 Uhr

Sehr geehrte Experten,

ich, weiblich, 37 Jahre, habe nun in zwei künstlichen Befruchtungen (IUI und ICSI) keine
Befruchtung erlangt.

Mein Blutzucker war vor einem Jahr bei BMI 30 nüchtern über 90 und nach einer Stunde bei 215.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon 8 kg innerhalb von 4 Jahren (zu Beginn BMI 33) langsam reduziert. Nun zeigt sich im Jahr 2022 bei einem BMI von knapp unter 26 ein Blutzucker von immer noch 185 nach einer Stunde im ogTT.
Insgesamt habe ich 20 kg abgenommen. Ich habe gelesen, dass ein zu hoher Blutzucker die Embryozellen zerstören kann. Mich wundert, dass der Blutzucker trotz der Gewichtsabnahme kaum gesunken ist. Ich nehme auch Metformin ein.
Was würden Sie mir raten, um den Blutzucker für eine Schwangerschaft optimal einzustellen?

Gibt es andere Krankheitsbilder, bei denen der Blutzucker kaum auf eine Gewichtsabnahme reagiert?

Prof. Dr. Stephan Martin
18.08.2022 15:13:00 Uhr

Ein Blutzucker von 185 eine Stunde nach 75 g Glukose ist kein krankhafter Wert, für die Diabetesdiagnose sind nur der Nüchtern und der 2-Stundenwert entscheidend. Wenn Sie 20 kg abgenommen haben, so ist das schon eine große Leistung. Um die Stoffwechseleinstellung besser zu beurteilen, wäre der HbA1c ein wichtiger Wert. In der Schwangerschaft gelten strengere Kriterien der Stoffwechseleinstellung. Sie sollten sich deshalb in die Behandlung eines Diabetologen begeben.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?