Expertenforum » Unschlüssig, verunsichert

Jonas
17.03.2017 20:15:46 Uhr

Hallo :),

ich hoffe Sie können mir evtl. weiterhelfen. Ich bin 17 Jahre alt, sportlich und schlank, ernähre mich vegetarisch fühle mich aber schon seit längerer Zeit oft abgeschlagen und teilweise ,,nicht wirklich anwesend“ insbesondere nach dem Essen. Ganz schlimm war es in Dezember, als ich Klausuren Phase hatte und für meine Verhältnisse viel zu wenig Bewegung bekommen habe. An Weihnachten ging es mir nach dem ausgiebigen aber keineswegs maßlosen Essen ebenfalls sehr schlecht(zittern Übelkeit etc.) meine Oma, die selbst Diabetikerin ist maß daraufhin meinen Blutzucker, dieser lag bei 235. In den Ferien und im Januar ging es mir mit normalen Sport- und Bewegungsrhythmus aber deutlich besser und ich verdrängte den Anrat meiner Oma zum Arzt zu gehen.

Seit ein paar Wochen sind die alten Beschwerden allerdings wieder zurück, ich habe ständig das Gefühl ausgetrocknet zu sein, trinke auch deutlich mehr als früher und habe teilweise sehr starke Wassereinlagerungen, dieses Gefühl von ,,Watte“ im Kopf belastet mich sehr, insbesondere weil ich kurz vorm Abitur stehe.

Hausärztlich betreut werde ich von einer Gemeinschaftspraxis, ich habe seit ich 12 bin einen tsh Mangel+ hashimoto welcher mit lthyroxin und thybon behandelt wird, was die Schilddrüse angeht bin ich allerdings schon seit längerer Zeit medikamentös gut eingestellt. Als ich in besagter Praxis mein Problem schilderte, wurde ich nicht wirklich ernst genommen wie gewöhnlich wurden die Schilddrüsenwerte bestimmt, auf meine Bitte zumindest ein Blutbild anzulegen sowie meine Unsicherheit wurde nicht weiter eingegangen. Ich bin ehrlich gesagt sehr verwirrt und unschlüssig was ich jetzt tun soll und ob ich evtl. nicht doch überreagiere- über einen Rat bzw. Einschätzung Ihrerseits wäre ich sehr dankbar

Mfg

Prof. Dr. Stephan Martin
19.03.2017 10:07:00 Uhr

Nach dem Lesen Ihrer Beschwerden denke ich nicht, dass Sie überreagieren! Sie haben die typischen Beschwerden eines Diabetes. Zum einen wurde ein Gelegenheits-Blutzucker über 200 mg/dl von Ihnen selbst gemessen. Zum anderen haben Sie das Durstgefühl. Gerade bei Personen mit einer autoimmunen Schilddrüsenerkrankung kann eine weitere Autoimmunerkrankung auftreten. Stellen Sie sich bei Ihrem Arzt dringend vor und lassen sich auf einen Diabetes hin untersuchen!!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.