Expertenforum » Typ 1 Diabetes noch Kortisonspritze?

jungit
29.10.2022 12:45:05 Uhr

Sehr geehrte Experten,
erstmal herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Der Diabetes ist diagnostisch bestätigt.
Im März war ich auf Reha und der Langzeit-BZ lag bei 5,4 und ich konnte bis dahin alles essen. Ende März hatte ich dann diese Kortisonspritze und da es mir einen Tag danach derart schlecht ging nach dem Essen, habe ich meinen BZ kontrolliert, der nach einem Brötchen mit Butter und Käse bei 220 lag. Da ich Ernährungsberaterin bin, habe ich sofort eine diätische Diabeteseinstellung in Form einer Low-Carb-Diät vorgenommen. Mein BZ liegt derzeit bei 5,2. Wenn ich aber mal testweise kohlenhydratreiche Lebensmittel zu mir nehme, schnellt der BZ sehr schnell über 200 und bleibt dort 3-4 Stunden hoch. Wenn es denn kein Diabetes Typ 1 ist, käme denn ein Diabetes Typ 3e in Frage?

Vielen Dank!
jungit

Prof. Dr. Stephan Martin
12.11.2022 16:02:00 Uhr

Wenn ein Blutzuckerbelastungstest abgebrochen wurde und der HbA1c bei 5,2% liegt (das waren meiner Erringung nach die Angaben zuvor) wie wurde dann ein Diabetes mellitus diagnostiziert? Auch bei gesunden Menschen steigen die Blutzuckerwerte nach kohlenhydratreichen Mahlzeiten nach einer Stunde zum Teil bis auf 200 mg/dl an.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?