Expertenforum » Seltsame diabetische Symptome

Ferris
08.07.2022 13:39:22 Uhr

Seit 3 Jahren habe ich nun immer wieder Probleme, die auf Diabetes hinweisen. Die Symptome ähneln alle B12 Mangel (Fingernägel sprechen da Bände), Anämie oder Azidose. ich verbringe teilweise Wochen kriechend auf dem Boden schwer atmend mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen.

Meine großen Zehen fühlen sich komisch an, taub, kribbeln usw. manchmal habe ich solche Missempfindungen im Gesicht oder an den Armen/Händen.

Ich habe nach dem Essen häufig Probleme. Bei mir ist auch eine Fettstoffwechselstörung bekannt. Nach dem es mir ne Zeit lang wieder gut ging, habe ich 2 Wochen dummer Weise viel Fleisch, Zucker und Eier konsumiert. Danach hatte ich Symptome wie bei einem Herzinfarkt habe die halbe Nacht geschwitzt und mit Übelkeit verbracht. Bin damit auch in der Nacht aufgewacht. Habe massig Gewicht verloren, bestimmt an die 10-15Kilo keine Hose passt mehr und selbst mit Gürtel kreuselt sie sich schon :(

Seit 4 Wochen wird die Übelkeit etc. zwar weniger aber ich habe 24/7 Sodbrennen. ich esse 70% nur Gemüse der Rest sind Vollkornprodukte, Fisch oder in geringen Mengen fettarmes Geflügel. Aber es wird nicht besser. Langzeit Blutzucker sagt alles i.O. Blutzucker nach 2h nach dem Essen teilweise um die 200mg/dl. Arzt hat mich auch auf Diabetes getestet aber so richtig bestätigen kann das keiner. Letztes Jahr hatte ich auch so Anfälle bei denen ich mit 200 Puls und extrem hohem Blutzucker (Aussage vom Krankenwaagen Personal, die genaue Höhe ist mir unbekannt) ins Krankenhaus kam, da wurde ich gefragt, ob ich Diabetiker sei. In der Regel bleiben die ganzen Symptome wenige Tage bis 2-3 Wochen und verschwinden dann wieder. Ich werde daraus nicht schlau, traue mich kaum noch was zu essen und kein Arzt nimmt mich ernst. Ich mag auch gar nicht mehr zu Ärzten, weil diese Misere schon 3 Jahre minimum geht.

Alle Befunde, die bisher ans Licht kamen sind:

-Fettstoffwechselstörung Hypercholesterie
-HLA B27 positiv
-evtl. chronische Gastritis mit H.pleory
-Erhöhte Cholesterin Werte
-Asthma Bronchiale

Nicht konstante Befunde:
-teilweise leicht erhöhte Harnstoff-Werte
-teilweise leicht erniedrigte Kaliumwerte
-neuerdings Ketone im Urin bei Teststreifen (minimal)
-gelegentliche Entgleisung des Blutzuckers, auch Nüchtern, aber nie konstant.

Bisherige Selbstversuche:
- Jod, Magnesium und B-Vitamine haben Erleichterung und Besserung gebracht.
- in Akutphasen halfen mir auch Hanföl mit 10% CBD
- Gegen Schwindel und Übelkeit haben Ratiopharm Reisetabletten Besserung gebracht.

Sonstige Hinweise:
-Entzündungen der Haut/Haarwurzeln an Oberarmen
- In Akutphasen starke Urinausscheidung, teilweise bis zu 10-12x in wenigen Stunden, allerdings meist nur morgens und dann auch maximal 1-2 Tage hintereinander. Also auch nicht wirklich etwas "konstantes"

Seit 4 Wochen:
-Spinnenetzartige Venen die sich ziemlich schnell vermehren und teilweise bei leichten Atembeschwerden deutlicher und vermehrt abzeichnen entlang der Rippen am Brustkorb mittig/rechtsseitig also quasi dem Verlauf der Leber aus der Mitte folgend.
-gelber Zungenbelag, Sodbrennen und an manchen Tagen gereizte Stimmbänder und Speiseröhre.

Ich bin für jede Hilfe Dankbar.

Prof. Dr. Stephan Martin
16.07.2022 12:43:00 Uhr

Diese Vielzahl an Befunden bedürfen einer fachärztlichen Betreuung, in diesem Format können aus juristischen Gründen keine individuellen Therapieratschläge gegeben werden


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?