Expertenforum » Nüchternblutzucker dauerhaft zu hoch

bij1982
17.11.2022 12:35:59 Uhr

Guten Tag,
im Rahmen des Check-up 35 wurde bei mir im Frühjahr ein Glukosewert (nüchtern) von 129 festgestellt. Bei einer weiteren Untersuchung lag er bei 122, HbA1c bei 5,4. Meine Hausärztin und ich hatten daraufhin eine Kontrolle nach sechs Monaten vereinbart, nun liegt der Nüchternglucosewert bei 128, HbA1c wieder bei 5,4.
Ich bin irritiert, weil Glucose laut Leitlinie für Diabetes spricht, HbA1c aber ja im Referenzbereich liegt.

Alle anderen Blutwerte (wie GPT, GOT, Blutfette) sind normal, BMI ist 20.

Meine Hausärztin möchte nun die relevanten Antikörper bestimmen, um LADA auszuschließen. Wie ist Ihre Meinung?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Prof. Dr. Stephan Martin
20.11.2022 13:04:00 Uhr

Würde mir keine zu großen Sorgen machen, da der HbA1c unter 5,7 liegt und somit damit ein Diabetes ausgeschlossen werden kann. Der erhöhte Nüchternblutzucker könnte auch an der Uhrzeit liegen, der steigt morgens manchmal deutlich an. Hinsichtlich der Bestimmung der Antikörper muss man sich immer nach der therapeutischen Konsequenz fragen. Personen mit einem LADA Diabetes, die deutlich übergewichtig sind empfehlen wir eine Gewichtsabnahme, aber auch das ist bei Ihrem BMI von 20 kg/m2 keine Option.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?