Expertenforum » nachts unruhe

mausemops
19.03.2022 00:45:09 Uhr

Guten Abend,

herzlichen Dank für diese Seite und ihre gut verständlichen Antworten.

Meine Symptome sind: jede nacht ca. 5 x zur Toilette, stundenweise starkes schwitzen mit aufwachen.

Seit ca 3 Wochen fühlen sich meine Hände und Unterarme morgens zittrig an, unsicher beim Greifen, kleine leichte Dinge fallen manchmal, etwas wattig auch, was mich sehr beunruhigt. Dies verschwindet bis zum Abend meistens wieder.

Hb1a wert 5,6, kein Diabetes, laut meinem Hausarzt.

habe mir ein BZMessgerät gekauft, manchmal nachts 160, morgens 110, 2-3 Std nach Mahlzeiten ca 150, manchmal kurz danach 95.

ich bin 175 groß, 62 kg, 64 j.alt
und ernähre mich ohne Zucker, ohne Weißmehl, wenig Obst, viel Gemüse etc.
ca 3 l Wasser am Tag, oder mehr, wg. durst.

z.zt kein Sport, da ich vor 5 Wochen eine Katheterablation wg. Vorhof flimmern hatte, erfolgreich, vorher gemäßigte, tägliche Bewegung.

Auch habe ich eine Hyperlipoproteinämie und nehme ein Statin und Xarelto.

Nun bitte ich sie um ihren Rat und Meinung:
Könnten diese o.g. Symptome etwas mit dem Zuckerstoffwechsel zu tun haben?

Entschuldigen sie bitte die lange Schilderung und danke für ihre Geduld

mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Stephan Martin
19.03.2022 11:07:00 Uhr

Die von Ihnen geschilderten Beschwerden haben aufgrund des normalen HbA1c und den geschilderten Blutzuckerwerten sicher nichts mit dem Zuckerstoffwechsel zu tun! 


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?