Expertenforum » Kann eine Coronaimpfung Diabetes Typ 1 auslösen und wie wird dies gemeldet?

Maria08
24.07.2022 15:35:02 Uhr

Ich bin am 19.05.21 mit Asztrazeneca und am 06.07.21 mit Biontech gegen Covid19 geimpft worden. Ende Oktober durchlebte ich die typischen Anzeichen (Gewichtsverlust/Durst/Leistungsabfall, etc) und wurde stationär bzgl. Diagnose Diabetes Mellitus Typ 1 aufgenommen und behandelt. Bei beiden Impfungen hatte ich jeweils 2 Tage Beschwerden durch Fieber, Gliederschmerzen und Kopfschmerzen.

Wie auch im Beitrag von "AMY" geschildert, könnte eine der beiden Impfungen Diabetes ausgelöst haben.

Ich bin 52 Jahre, sehr schlank, lebe gesund, treibe Sport und es gab keinerlei andere Vorzeichen, sowie keinen Fall in der Familie.

Mein Diabetologe sieht keinen Anlass, diesen Fall zu melden. Da ich anscheinend nicht die einzige Person bin: Was muss man tun, um zumindest auf das Risiko besser hinzuweisen bzw. welche Untersuchungen führen ggfs. auch zu einer Anerkennung eines gesundheitlichen Schadens durch die Impfung?

Prof. Dr. Stephan Martin
27.07.2022 21:31:00 Uhr

Ein Typ 1 Diabetes entwickelt sich über viele Jahre unerkannt. Der Körper zerstört nach und nach die Insulin-produzierenden Zellen, wenn über 80% der Zellen zerstört sind, tritt der Typ 1 Diabetes auf. Häufig ist die Manifestation des Diabetes nach grippalen Infekten, da der Körper durch die Entzündungsreaktionen mehr Insulin benötigt. Auch nach einer Impfung kann der Insulinbedarf ansteigen und so quasi mit dem "letzten Tropfen das Fass zum Überlaufen" bringen. Insofern ist eine direkte Folge einer Impfung auszuschließen.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?