Expertenforum » Intervallfasten

Queeny
24.11.2020 14:54:09 Uhr

Hallo,

Ich habe vor ca 3 Jahren die Diagnose Prädiabetes bekommen. Durch Intervallfasten habe ich 14 Kilo abgenommen. Ich war in der Zeit schwanger, habe weiter gefastet und mein Gewicht gehalten. Jetzt ist mein Kind 1 Jahr alt und ich habe 5 Kilo zugenommen, obwohl ich nichts verändert habe und auch noch stille. Ich schlafe schlecht und habe morgens immer Werte zwischen 103 und 115,dabei ist meine letzte Mahlzeit dann schon 12 Stunden her. Ist das normal? Früher waren die Werte unter 100.
Auch im Laufe des Tages habe ich keine Werte mehr unter 100 gemessen. Nach Kohlenhydratreichen Mahlzeiten steigt der Wert auf bis zu 165.
Leider fällt mir ein Verzicht auf Kohlenhydrate extrem schwer. Würde es ggf helfen, wenn ich zu den Mahlzeiten Ballaststoffe (z. B. Flohsamen) zu mir nehme?
Ach ja, ich nehme 2x täglich Metformin, bin 1,72 und wiege 104 kg.

Prof. Dr. Stephan Martin
24.11.2020 15:10:26 Uhr

Das Problem stellen bei Ihnen sicher die Kohlenhydrate dar, denn diese lösen eine Insulinantwort aus und Insulin senkt nicht nur die Blutzuckerspiegel, sondern blockiert die Fettverbrennung. ZU diesem Thema ist gerade von mir das Buch "Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht" im Becker-Joest-Volk Verlag erschienen.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?