Expertenforum » Haferkleie, Vollkornbrot.

Blueser
12.03.2021 12:29:26 Uhr

Guten Tag, seit kurzem wurde bei mir Diabetes diagnostiziert. Ich nehe täglich 2x 1000mg Methformin. Ich habe meine Ernährung umgestellt und lasse süßes komplett weg. Es wird in der Literatur vor allem auf Haferflocken und Haferkleie hingewiesen. Leider erzeugt die Haferkleie einen Zuckeranstieg von 130 auf 200-220.4Korn Vollkornbrot erzeugt auch einen signifikanten Anstieg. Das deckt sich nicht mit der in der Literatur beschriebenen Verhalten. Ich bin etwas ratlos da das im Hafer enthaltene Beta-Glucan eine sehr gute Cholesterin Senkung positiv beeinflussen soll. Ich bin für jede Dankbar. Grüsse

Prof. Dr. Stephan Martin
21.03.2021 17:28:00 Uhr

Generell ist in Getreide Stärke enthalten, die im Darm in die einzelnen Bestandteile aufgespalten wird. Da Stärke aus vielen Traubenzuckermolekülen besteht liegt im Darm nach der Spaltung purer Traubenzucker vor. Auch in Kartoffeln ist Stärke und Kartoffelpüree hat einen höheren glykämischen Index als Haushaltszucker. Die in Vollkornprodukten enthaltenen Ballaststoffe haben in der Tat andere gesundheitliche Wirkungen.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?