Expertenforum » Diabetes?

NadineS
18.12.2020 14:12:44 Uhr

Guten Tag,

Ich bin weiblich, 40 Jahre alt und wiege bei 1,70 m 68 kg. Ich habe seit Januar durch eine Ernährungsumstellung und Sport 23 kg abgenommen.
Mein Nüchternzucker war vor der Ernährungsumstellung immer leicht erhöht. Vor einer Woche wurde dieser neu bestimmt, wieder leicht über dem Referenzbereich, mit 5,88 mmol/l.
Meine Ärztin hat dann aufgrund meines erhöhten Harndrangs (alle 1-1,5 Stunden tagsüber u. auch 2-3 x in der Nacht,in großen Mengen) und vermehrten Durstgefühl den HbA1C Wert bestimmt. Dieser ist mit 5,1 % bzw 32 mmol/mol laut meiner Ärztin eher unauffällig für einen Diabetes.
Kann man mit diesen Werten einen Diabetes sicher ausschließen? Oder kann dieser Wert aufgrund dessen, dass er einen Durchschnitt angibt, verfälscht sein durch beispielsweise extreme Unter- und Überzuckerung?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung

Herzliche Grüße,

NadineS

Prof. Dr. Stephan Martin
21.12.2020 20:41:00 Uhr

Ein HbA1c von 5,1% schließt einen Diabetes mellitus aus, das ist in den internationalen Leitlinien so auch definiert. Diese sehen vor, dass bei einem HbA1c < 5,7% keine weiteren Untersuchungen notwendig sind.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?