Expertenforum » Diabetes Typ 2 - Obst

HGM
28.07.2014 07:43:07 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich dem Diabetes-Pass entnehme, darf man bei Diabetes Typ 2 so viele Äpfel und Bananen essen, wie man will.

1. Bei meinem Hausarzt sagte man mir, dass Äpfel nur in kleinen Mengen gegessen werden dürfen. Was stimmt?

2. Enthalten Bananen nicht viel Zucker und sind deshalb auch nur bedingt als Nahrung zu empfehlen?

Für eine hilfreiche Antwort danke ich Ihnen.

Prof. Dr. Stephan Martin
28.07.2014 10:17:00 Uhr

Obst wird leider von Experten ganz unterschiedlich bewertet, es hängt aber auch von der individuellen Diabetesbehandlung ab. Generell muss man sagen, dass Obst Fruchtzucker enthält und dabei hat die Banane besonders viel Zucker. So hat eine Banane so viel Zucker wie zwei Äpfel!! Wenn jemand mit Insulin behandelt wird, muss er Obst bei der Berechnung der Insulindosis immer mit berechnen. Wenn jemand übergewichtig ist und Gewicht abnehmen soll, dann gibt es zum Teil Ernährungsempfehlungen, die viel Obst empfehlen. Eine andere Gruppe von Experten - dazu gehöre auch ich - warnen vor Obst, denn der Obstzucker kann zu Hunger führen, da die eigene Insulinproduktion angeregt wird. Ich empfehle immer Obst ohne Zucker - Gemüse. Rohkost können Sie völlig unbedenklich essen. Noch ein Tipp: Wenn Sie die Gelegenheit haben, den Blutzucker zu messen, dann überprüfen Sie den Wert vor und ca. 90-120 Minuten nach dem Konsum einer Banane. Das ist bei Diabetes das Gute, man kann es individuell messen!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.