Expertenforum » Diabetes Typ 1 / gleichzeitige Einnahme von prednisolon und metformin

Rockchick77
08.07.2022 13:42:53 Uhr

Seit einem Jahr nehme ich täglich metformin, ABASAGLAR und lispro! Gestern musste ich wegen einer Gesichtsmuskellähmung ins kh! Nach der Diagnose wurde ich leider nicht hinreichend über Komplikationen bei dieser Kombination aufgeklärt! Hab alle Medis angegeben... Auch wann ich sie nehme! Hab auch Fragen gestellt... Wurde aber auf keinerlei Probleme aufmerksam gemacht! Nur das meine Blutzuckerwerte steigen werden hat man mir gesagt! Jedoch leider nicht in aller Dringlichkeit! Letzte Nacht sind meine Werte explodiert!

Meine Diabetologin habe ich bereits kontaktiert... Befürchte jedoch das vor Montag da keine Antwort mehr kommt!

Das Internet war da leider nicht so deutlich!

Von einer gleichzeitigen Einnahme von prednisolon und metformin wird jedoch abgeraten! Heisst das jetzt ich soll das metformin absetzten, solange die andere Therapie läuft (voraussichtlich 10 Tage)?

Oder soll ich die Tabletten lediglich zeitverzögert einnehmen? Wenn ja... Mit welchem Abstand?

Hoffe sehr auf Ihren Rat... Würde sonst Im Zweifel auf Nr. Sicher gehen und das metformin absetzen, bis ich Antwort von meiner Diabetologin erhalte! Was aber die Frage aufwirft... Welche Komplikationen da evtl. Auftreten können!? Habe meine Diabetologin natürlich auch wegen der hohen Werte gefragt! Hab heute morgen (ca 10.00) Kaffee mit Milch getrunken und sogar statt 1 E gleich mal 2 E für die Milch gespritzt... Und dennoch ging der Zucker weit über 200! Vor etwa 45 min habe ich noch den Rest Kaffe getrunken (insgesamt 3 Tasse mit ca 3 bis 400 ml Milch) und mein Wert jetzt ist 215! Wenn sie da einen Rat für mich hätten? Tagsüber macht mir das weniger Sorgen... Letzte Nacht war mein Zucker jedoch konstant weit über 200! Das ist doch weniger optimal auf Dauer! Zur Info... Abends Spritze ich 8 E ABASAGLAR! Sonst Esskorrektur! Es sind im besten Fall zwar nur 10 Tagen prednisolon... Aber ständig ein so hoher Wert behindert mein Befinden leider doch gleich sehr! Hohe Werte beeinträchtigen leider fast umgehend meine Sicht! Und die ist eh n bissl eingeschränkt wegen der Lähmung! Also ist mir jeder Rat herzlich willkommen!

Lg und dank
Rockchick77

Prof. Dr. Stephan Martin
16.07.2022 12:41:00 Uhr

Bei einer Cortison Therapie muss die Insulintherapie individuell angepasst werden, dazu kann auf diesem Weg aus juristischen Gründen kein Ratschlag gegeben werden!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?