Expertenforum » C-Peptid Wert

Annalena
29.09.2022 19:18:30 Uhr

Sehr geehrter Experte,

ich würde mich über eine Zweiteinschätzung freuen zwecks gemessenen C-Peptid-Wert.

Blutabnahme nüchtern, nur aktives Basalinsulin
Blutzucker: 112 mg/dl (Ref. 60-100 mg/dl)
C-Peptid: 1,0 ng/ml (Ref. 0,9-3,0 ng/ml)

Aussage meines behandelnden Arztes:
C-Peptid und Blutzucker hängen zusammen. Bei einem C-Peptid von 1,0 müsste der Blutzucker nüchtern bei ca. 80mg/dl liegen. Umgekehrt bedeutet dies, dass der C-Peptid-Wert für den Blutzucker von 112mg/dl zu niedrig ist und somit ein (leichter) Insulinmangel vorliegt.

Zugleich zeigt dieser Wert an, dass ich mich dank ICT in Remissionsphase befinde.

Zudem meinte der Arzt noch, da ich unter ICT nicht unterzuckere, benötige ich definitiv das gespritzte Insulin. Würde ich kein Insulin benötigen, würde ich regelmäßig unterzuckern. Tagesinsulinmenge 12-15 IE bei 60kg Körpergewicht.

Wie schätzen Sie die Aussagen meines Arztes zwecks C-Peptidwert ein?

Prof. Dr. Stephan Martin
09.10.2022 18:50:00 Uhr

Eine Abschätzung, wie hoch ein Blutzucker anhand eines C-Peptidwerte sein sollte wage ich - ehrlich gesagt - nicht zu treffen. Haben Sie einen Diabetes? werden Sie mit einer ICT behandelt? Die Informationen sind leider zu fragmentiert, dass mir eine Einschätzung schwerfällt. Falls Sie an einem Typ 1 Diabetes erkrankt sind, kann man nur sagen, dass wir häufig zu Beginn der Therapie mit geringen Insulinmengen eine gute Einstellung erreichen. Mit einem C-Peptid von 1 ng/ml zeigt sich, dass noch eine Insulinproduktion vorhanden sein muß!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?