Expertenforum » Blutzuckerspiegel und Süßstoff

rkalli
11.11.2015 08:59:02 Uhr

Hallo,

ich nutze seit Jahren Süßstoff, genauer gesagt "Canderel" Süßungsmittel. Ist das ebenfalls relevant hinsichtlich des Blutzuckerspiegels?

Von meinem Hausarzt habe ich vor etwas über einem Jahr gesagt bekommen, dass ich am Anfang zu Diabetes (Typ 2) stehe. Ich hatte vor einem Jahr einen Dreimonatswert von 6,2 %. Eine Untersuchung vor kurzer Zeit ergab einen Dreimonatswert von 7,0 %. Die gemessenen Tageswerte 138, 89 und 129 waren in Ordnung.

Von Oktober 2014 bis August 2015 habe ich mein Gewicht von 91,5 kg auf 81,0 kg reduziert. Leider habe ich es nicht geschafft, dieses Gewicht in den Herbstmonaten zu halten. Aktuell liege wieder bei 86 kg.

Haben Sie noch Ideen, die mich beim Abnehmen unterstützen können?

Prof. Dr. Stephan Martin
11.11.2015 11:04:00 Uhr

Nach Angaben des Herstellers besteht das von Ihnen erwähnte Produkt aus Aspartam und Acesulfam-K. Dies sind künstliche Süßstoffe, die zu keiner Erhöhung der Blutzuckerwerte führen. Auf der anderen Seite wissen wir aus neuen Untersuchungen, dass künstliche Süßstoffe nicht ganz unproblematisch sind. Wir haben im Körper so genannte "sweet"-Rezeptoren, die durch ganz unterschiedliche Stoffe aktiviert werden und sich ungünstig auf die Gewichtsentwicklung auswirken. Dies geschieht über eine Steigerung der Insulinproduktion. In der Schweinezucht wurden - vielleicht auch werden - künstliche Süßstoffe eingesetzt, da die Tiere dadurch deutlich an Gewicht zunehmen. Zu Ihren HbA1c, ein Wert von 7,0 % bedeutet, dass Sie einen Diabetes haben (Normwert <6,5 %). Grundsätzlich haben Sie schon das Richtige getan und haben das Gewicht reduziert. Da Sie Ihre Größe nicht mitgeteilt haben, kann ich das Gewicht nicht so ganz einordnen. Der HbA1c sagt aber nur aus, wie die Werte in der Vergangenheit waren. Insofern sollte man nun nach der Gewichtsabnahme nach 3 Monaten erneut den HbA1c überprüfen. Wichtig ist, dass Sie sich auch viel bewegen!


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.