Expertenforum » Blutzucker Langzeitwert

Simba 876
27.03.2019 18:40:53 Uhr

Lieber Experte.

Vor drei Jahren hatte ich einen Blutzucker Langzeitwert von 6,4.

Nun nach drei Jahren hat mein Hausarzt einen Wert von 6,9 festgestellt. Wie schlimm ist dieser Wert wirklich?

Er hat mir Metformin verschrieben. Langsam anfangend .. bis ich dann eine Tablette morgens und eine abends nehme.

Eigentlich möchte ich keine Tablette. Muss das wirklich sein?

Wäre mein Wert besser gewesen, wenn ich Weihnachten nicht so viel Süßes genascht hätte? Sie sehen, ich bin noch unbedarft.

Aber fast alle Verwandten hatten oder haben Zuckerprobleme.

Vielen Dank im Voraus.

Prof. Dr. Stephan Martin
27.03.2019 18:57:00 Uhr

Wann man mit einer Metformintherapie starten sollte wird international sehr unterschiedlich gesehen. In Deutschland schreiben die Leitlinien vor, dass man bei Diabetesdiagnose unmittelbar mit Metformin starten sollte. In England wird empfohlen, erst ab einem HbA1c von mehr als 7,5% zu starten. Ich persönlich beginne bei meinen Patienten erst ab Werten über 7% und versuche die Patienten zu einer Gewichtsabnahme zu motivieren. Dabei empfehlen wir eine "low-carb" Ernährung. Der neue Focus-Diabetes berichtet auf Seite 62 über zwei Patienten von mir, die den Diabetes mit dieser Methode ohne Medikamente in den Griff bekommen haben. Sie können dies auch in dem Buch "Das neue Diabetesprogramm" erschienen im TRIAS Verlag nachlesen. Der Abstand zu Weihnachten ist nun etwas zu lang, als er sich auf den HbA1c auswirken würde.


Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Forums spiegelt die Meinung der registrierten Teilnehmer wider. Die Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank übernehmen für diese Inhalte keine Haftung auf Unterlassung, Schadensersatz etc. und erklären ausdrücklich, dass diese Informationen nicht die Auffassung der Initiatoren und Kooperationspartner der Initiative Zuckerkrank wiedergeben.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?